Sie wissen, dass alles was ein Mensch wahrnimmt, als außerhalb von ihm betrachtet wird?
So als ob ER nichts damit zu tun hätte?

Das ist jedoch falsch!

Alles was jenseits des Hypothalamus erkannt wird, ist die individuelle Wahrnehmung dieser Person.
Dazu zählen alle inneren Vorgänge, also alle körperlichen Veränderungen, aber auch alles das was „da draußen“ gesehen wird. Die Erkenntnis, dass alles was draußen ist, auch von dem selben Beobachter stammt, verlangt von ihm, (wenn er es mit Liebe, Mitgefühl beobachtet), dass er sich der Tragweite bewusst wird, dass es SEINE Wahrnehmung ist.

Nicht ein anderer macht diese Wahrnehmung. Er ganz allein hat dieses im Geist erschaffen!
Ein anderer Mensch nimmt die Welt anders, eben auf seine Art und Weise, wahr.
Jeder ist einzigartig.

Wenn nun jemand gegen das kämpft, was da draußen ist, kämpft er gegen seine Wahrnehmung, gegen seinen Geist, gegen sich selbst.

Einverstanden sein, mit dem was da draußen los ist, ist deshalb die erste Erkenntnis auf dem Weg zur Erleuchtung.

Nun hat jeder die Möglichkeit, dieses Wahrgenommene zu bewerten. Jeder bewertet in gut und böse, richtig und falsch. Aber er bewertet nicht sich sondern den anderen, dessen Handlungen und Unterlassungen.

Gehen Sie nun davon aus, dass diese Handlungen des anderen gut und richtig sind!
Wenn SIE SELBST rational betrachtet, in dieser Rolle anders handeln würden, haben Sie einen Konflikt, mit dem Leben oder eben dieser anderen Person, auf die Sie projezieren.

Es ist völlig unerheblich, welche Argumente Sie anführen, SIE haben den Konflikt, in Ihrem Geist.
Der andere hat diesen Konflikt nicht. Er hat einen anderen.
Sind Sie jedoch einverstanden, und wissen (!), es ist richtig und gut, sind Sie von diesem Konflikt geheilt.

Die Erkenntnis, dass es Menschen gibt, die mithilfe von HAARP die Erde zerstören, ist solange für Sie ein Problem, als Sie anders handeln würden.

Alles auf der Erde ist aufgebaut auf ein System der Ausbeutung, Zerstörung, und Minderung. Es bedarf eines gewaltigen Wandels, damit es nicht zur völligen Zerstörung kommt.

Wenn es mein Traum ist, würde ich diesen Wandel vollziehen, oder Aufwachen.
Beim Aufwachen ist der Traum beendet, alle Traumfiguren samt „Welt“ verschwunden. Es war nur ein Alptraum. Somit dürfen die paar Jungs ruhig mit HAARP die Erde zerstören.
Auch soo platzt der Alptraum und ist vorbei.

Andererseits, wenn es meine Welt ist, haben die Traumgestalten mir zu folgen, sonst nehme ich sie aus meinem Traum heraus. Ich würde ein anderes System für diese Welt erzeugen. Und dann wieder zuschauen, mich freuen, was nun geschieht. Aber dieser Alptraum ist vorbei, so oder so!

Advertisements