Woran glauben Sie?

Wem vertrauen Sie?

Wer hilft Ihnen zu Gerechtigkeit basierend auf der Wahrheit?

Sind es Wesen auf der Seite des Lebens in der materiellen Welt (genannt Menschen)

oder auf der Seite des Lebens jenseits der materiellen Welt? (Engel, Aufgestiegene etc.)

Um es gleich vorweg zu nehmen, es ist unerheblich welche Seite Sie bevorzugen. Das Leben wird Ihnen immer durch Ihre Wahrnehmung begegnen und Sie werden je nach Ihrem Bewusstsein (Ebene = Größe) antworten / reagieren.

Diese zwei Weltanschauungen, repräsentiert im männlichen und weiblichen Ur-Prinzip, im Yin und Yang finden sich überall.

Die meisten Religionsgemeinschaften beziehen ihre Kraft aus dem Nichtwissen der Menschen über das jenseitige Leben. Deshalb haben sie Regeln aufgestellt, um den Menschen zu helfen. Ob und wie weit sie sich dabei an ihre eigenen Regeln halten, ob diese sinnvoll sind oder nicht, ist immer wieder von der eigenen Anschauung, vom eigenen Standpunkt abhängig.

Dass durch deren Regeln die Menschen in ihrer Handlung manipuliert werden, es zu Grausamkeiten aller Art (incl. Kriegen) kommt spielt dabei keine Rolle. Es findet ja der Lohn im Jenseits statt.

Wie nehmen Engel oder Aufgestiegene auf das Leben in der Materie Einfluss? Auch dazu gibt es viele Überzeugungen und Berichte. Wie und wo und wem individuell auf welche Art und Weise geholfen wurde.

Jedoch die lebendige Natur (mit allen Wesen) wird das Heilen, was fehlt!

Viele Jahrtausende haben sich die beiden gegensätzlichen Prinzipien bekämpft. Immer wieder haben Wechsel von einer zur anderen Seite statt gefunden. Im Patriarchat wurde das weibliche Prinzip unterdrückt und im Matriarchat hatten Männer sich unterzuordnen.

Das, was mir fehlt, ist die Zusammenarbeit der beiden Prinzipien zugunsten einem gemeinsamen größeren Ganzen. Es ist die Neuausrichtung mit gemeinsam akzeptierten Regeln, zielorientiert auf einem neuen Prinzip der Synthese.

So wie durch die sexuelle Liebe von Mann und Frau ein Kind entsteht / entstehen kann, so könnte durch die beiden Prinzipien von weiblich und männlich ein neues Prinzip entwickelt werden.

Der spirituell erwachte Planet Erde? Oder die materielle Spiritualität der Natur!

Diese braucht keine neue Religion oder Demütigung oder Unterordnung von welcher Seite auch immer! Sie braucht die Anerkennung von beiden Seiten, aus dem Wissen der unterschiedlichen Herkunft durch die bisherigen Weltanschauungen. Diese Weltanschauungen haben zu bestimmten Erlebnissen geführt. Diese Erlebnisse sind dann zur Grundlage für neue Handlungen geworden, die nicht auf der Synthese von beiden Prinzipien sondern auf der Erniedrigung der jeweils anderen Lebensweise.

Wir alle brauchen den Blickwinkel auf das, was uns verbindet und auf das, was uns inneren und äußeren Frieden schenkt und auf das was heilt!

Advertisements